Titel:
Richtlinie 2014/32/EU vormals 2004/22/EG über Messgeräte
Richtliniennummer:
2004/22/EG anzuwenden seit 30. Oktober 2006.
Umgesetzt durch:
4. Verordnung zur Änderung der Eichordnung, diese ist am 13. Februar 2007 in Kraft getreten. Die neue Richtlinie wird vermutlich ebenfalls kurzfristig als Verordnung umgesetzt werden.
Hier frei vorhanden:
(neuer) Richtlinientext 2014/32/EU
harmonisierte Normen zur Messgeräterichtlinie August 2012
Die Quellenangabe finden Sie in der pdf-Datei.
Kurzdefinition:
Diese Richtlinie gilt für die in den gerätespezifischen Anhängen genauer bezeichneten Geräte und Systeme mit einer Messfunktion, und zwar für
  • Wasserzähler (MI-001),
  • Gaszähler und Mengenumwerter (MI-002),
  • Elektrizitätszähler für Wirkverbrauch (MI-003),
  • Wärmezähler (MI-004),
  • Messanlagen für die kontinuierliche und dynamische Messung von Mengen von Flüssigkeiten außer Wasser (MI-005),
  • selbsttätige Waagen (MI-006),
  • Taxameter (MI-007),
  • Maßverkörperungen (MI-008),
  • Geräte zur Messung von Längen und ihrer Kombinationen (MI-009) und
  • Abgasanalysatoren (MI-010).
Viele der so definierten Produkte unterlagen vorher den Richtlinien 71/318/EWG, 71/319/EWG, 71/348/EWG, 73/362/EWG, 75/410/EWG, 76/891/EWG, 77/95/EWG, 77/313/EWG, 78/1031/EWG und 79/830/EEC, teilweise betrifft dies auch die Richtlinie 75/33/EWG.

Derzeit wird in den entsprechenden Kreisen die Umsetzung der politischen Vorgaben diskutiert, es ist demnächst mit zahlreichen Normen zu rechnen

Diese Website benutzt Cookies. Wenn Sie die Website weiter nutzen, stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu. Mehr Infos.